DEFR

UKRAINE: FLÜCHTLINGE

«Hoffentlich sehe ich meine Familie wieder.»

«Sobald ich hörte, dass wir angegriffen werden, packten wir unsere zwei Enkelkinder und ihre Mutter und flohen in die Westukraine.» - Volodya N. (Name geändert)


Mehr als 5 Millionen Menschen sind über die Grenze geflohen, zum grössten Teil Frauen und Kinder. Weitere 7,5 Millionen Menschen befinden sich innerhalb des Landes auf der Flucht vor den Bomben und Raketen. Der ukrainische Aussenminister nannte diese Zeit die dunkelste in Europa seit dem 2. Weltkrieg.


Das Hoffnungsnetz hat langjährige Partner in der Westukraine und den Nachbarländern Rumänien und Moldawien. Dort erhalten bedürftige Flüchtlinge Lebensmittel, warme Kleider und Unterkünfte.

Herzzerbrechende Szenen spielen sich an den Grenzen ab. Frauen und Kinder dürfen sich in Sicherheit begeben, während die Männer zurückbleiben und kämpfen müssen. Kinder fragen sich, ob sie ihre Väter wiedersehen werden. Mütter bleiben in der Fremde auf sich allein gestellt


Nähere Infos

Bild: Jana Čavojská, Slovakia
Bild: Jana Čavojská, Slovakia

Bitte Spenden Sie jetzt!

Mit CHF 90.– geben Sie einer Person  Lebensmittel für einen Monat.
Mit CHF 180.– sichern Sie einer Person für 2 Wochen eine Unterkunft und Verpflegung.


Ihre Spende hilft direkt,  schnell und unbürokratisch.

 

> Jetzt Spenden

Zusammenarbeit

Das Hoffnungsnetz: Die starke Kooperation christlicher Hilfswerke.

 

Logo AVC
Logo COM
Logo HMK
Logo Intermission
Logo Licht im Osten
Logo TearFund

Vertrauensvoll